Bildungspartnerschaft unterzeichnet

Das Limesmuseum und das Urweltmuseum Aalen haben kürzlich mit dem Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen eine Bildungspartnerschaft unterzeichnet. Bei dieser Gelegenheit wurde der neu erworbene Geologie-Koffer des Urweltmuseums präsentiert.

(© Stadt Aalen)

Bürgermeister Wolf-Dietrich Fehrenbacher freute sich über die Besiegelung der Partnerschaft. „Die beiden Museen sind Meilensteine in der Aalener Bildungslandschaft und wissenschaftliche Einrichtungen von hohem Grad. Bildungspartnerschaften sind nicht nur im technischen Bereich wichtig, sondern auch in der klassisch-philosophischen und altsprachlichen Richtung.“ Beiden Partnern wünschte er eine ertragreiche Zusammenarbeit. Das Ernst-Abbe-Gymnasium vertraten Schulleiter Hans-Ulrich Wörner und die für Bildungspartnerschaften zuständigen Lehrer Verena Stoll und Götz Hopfensitz. 

Hans-Ulrich Wörner zeigte sich über die neue Kooperationsvereinbarung mit den beiden Museen erfreut, wodurch die jahrelange, erfolgreiche Zusammenarbeit weiter gefestigt werde. Er bedankte sich bei Ermelinde Wudy und Ulrich Sauerborn für die wertvollen Beiträge der Museen und bei Andrea Eberhard von der Servicestelle SCHULEWIRTSCHAFT für die Organisation und Ausarbeitung der schriftlichen Vereinbarung.

Die Inhalte der Zusammenarbeit erstrecken sich von Schülerpraktika, Museumsbesuchen bis zu Fachvorträgen zu Themen wie römische Geschichte und Kultur sowie Geologie und Paläontologie. Angebote der Schule sind unter anderem musikalische Beiträge bei Museumsveranstaltungen oder die Beteiligung an den  berühmten Aalener Römertagen mit einer speziell zusammengestellten römischen Modeschau.

(© Stadt Aalen)

Vier Schülerinnen des Ernst-Abbe-Gymnasiums umrahmten die Vertragsunterzeichnung mit der Präsentation römischer Frisuren aus der Zeit der Republik und der Kaiserzeit. Außerdem hatten sie Kostproben verschiedener römischer Mahlzeiten nach Originalrezepten aus der Antike vorbereitet, wie Linsen-Mehlbrei, Käsepaste und Birnenkompott.

Ulrich Sauerborn präsentierte den neuen "Geologie-Koffer" des Urweltmuseums, der auch für Blinde geeignet ist, da alle Exponate in die Hand genommen werden dürfen. Der Koffer kann von allen Interessenten und Bildungseinrichtungen zu einem geringen Versicherungsbetrag ausgeliehen werden. Er beinhaltet 20 eindrucksvolle Fossilien aus den wichtigsten erdgeschichtlichen Zeitabschnitten, darunter urzeitliche Seelilien,  Libellen, Pflanzen, Schnecken, und Ammoniten und Belemniten.  Außer dem Geologie-Koffer stehen im Limesmuseum noch ein Römer- und ein Knochenkoffer für einen praxisnahen Unterricht zum Ausleihen bereit.

© Stadt Aalen, 24.02.2014

Veranstaltungen